Notfallset

Leider bleiben Unfälle nicht aus. Ein Notfallset gehört damit in jeden Rucksack, ganz gleich, ob bei einer Tagestour oder einem Alpencross. Ich mache es mir möglichst einfach und habe einen Gefrierbeutel mit dem Nötigsten gepackt, den ich vor Tourbeginn in den entsprechenden Rucksack packe.

Inhalt:

Rettungsdecke

Nach einem schweren Unfall dauert es im besten Fall nur 20 Minuten, bis der Rettungswagen eintrifft. Der verschwitzte Körper kühlt schnell aus. Eine Rettungsdecke hält den Körper während der Wartezeit erstaunlich gut warm und sollte aus diesem Grund jeder Tour dabei sein.

Tapepflaster

Tapepflaster sind zur Fixierung von Verbänden unerlässlich.

Mullbinden

Großflächige Wunden bzw. Wunden an Gelenken lassen sich meist nicht wirklich gut mit Pflastern abdecken. Mullbinden sollten daher immer im Notfallset dabei sein.

Kompressen

Die Wunde muss zunächst mit einer Kompresse abgedeckt werden, ehe diese mit einer Mullbinde fixiert wird.

Pflasterstreifen

Pflasterstreifen sind nur für kleinere Schürfwunden geeignet.

Wund-Desinfektionsmittel

Bevor der Verband angelegt wird, sollte die Wunde sorgfältig mithilfe von Wund-Desinfektionsmittel gereinigt werden.

Wundreinigungstücher

Bei starken Verunreinigungen der Wunde sind Wundreinigungstücher sehr hilfreich.

Wasseraufbereitungstabletten

Regelmäßiges Trinken ist besonders wichtig. Sollte man der Trinkwasserquelle nicht wirklich vertrauen, so kann man zumindest das Gewissen mit Wasseraufbereitungstabletten beruhigen. Wie wirksam diese Tabletten im Extremfall sind, habe ich noch nicht getestet. Trotzdem habe ich sie dabei.

Handdesinfektion

Mein Pausenbrot kann ich nur genießen, wenn ich mir vor Verzehr die Hände desinfiziere.

Taschentücher

Taschentücher sind eine wahre Allzweckwaffe und daher immer dabei.

***

Wichtig vor allem bei Mehrtagestouren:

Magnesiumpulver

Nahrungsergänzung mittels Magnesium verhindert effektiv Muskelkater nach anstrengenden und langen Tourentagen. Da bei Mehrtagestouren in der jeweiligen Unterkunft nicht immer ein Becher aufzutreiben ist, empfehle ich Beutel zur Direkteinnahme, z. B. Doppelherz Magnesium 500 DIRECT.

Gesäßsalbe

Nichts ist schlimmer, als am nächsten Tourtag nicht mehr entspannt im Sattel sitzen zu können, weil das Gesäß wund gerieben ist. Wie gut, dass es effektive Salben gibt!

Desinfektionstücher für Oberflächen

Wenn das Smartphone den ganzen Tag mit verunreinigten Händen angefasst wurde, ist es doch sehr schön, es abends reinigen zu können.